AGB

Positive Birth® wurde 2009 von Dipl. Mentaltrainerin & Doula Mag. FH Jasmin Nerici konzipiert und kann in Kursen, Workshops (für Frauen) und als Einzel-/Paareinheiten besucht werden. Die Kurse finden zur Zeit in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, der Steiermark und Kärnten durch zertifizierte Positive Birth® Kursleiterinnen statt. Wir unterliegen in unserer Tätigkeit diesen vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und bieten unsere Leistungen zu den hier angeführten Konditionen an.

Anbote und Leistungen
Anbote sind für den Kunden kostenfrei und sind für einen Zeitraum von 14 Tagen gültig. Anbote beziehen sich, falls nicht anders angeführt, grundsätzlich auf beratende Dienstleistungen des Auftragnehmers. Darüberhinaus gehende Leistungen werden auf Wunsch des Kunden gerne erbracht, jedoch werden für diese Leistungen eigene Anbote erstellt – diese werden gesondert verrechnet.

Preise
Preise verstehen sich, falls nicht anders angeführt, in Euro, ohne Mehrwertsteuerausweis, da Kleinunternehmer nach §19 (1) UStG.

Auftragsbestätigungen
Der Auftraggeber erteilt dem Auftragnehmer mit der Bestätigung der Auftragsbestätigung oder alternativ der schriftlichen Annahme via e-Mail ausdrücklich die Ausführung des Auftrages zu den im Anbot angeführten Konditionen und Preisen gemäß den AGB.

Sollten aufgrund von Änderungen seitens des Auftraggebers bzw. durch das Nichteinhalten von Lieferterminen durch Dritte Zeitverzögerungen auftreten, sind diese ausdrücklich zu nennen und hinsichtlich des Zeitrahmens zu berücksichtigen.

Honorare und Nutzungsrechte
Honorare sind innerhalb von 14 Tagen (ab Ausstellungsdatum) zahlbar. Die Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung der, in den Auftragsbestätigungen festgelegten, Honorare an den Auftraggeber über.

Gewährleistung und Haftung
Die Auftragnehmer haften nicht, wenn die Umsetzung der vermittelten Inhalte durch Dritte zu Mängeln führt.
Der Ersatz von Mängelfolgeschäden, Vermögensschaden, entgangenem Gewinn und von Ansprüchen Dritter auch aus dem Titel der Produkthaftung gegenüber dem Auftraggeber ist jedenfalls ausgeschlossen. Die Auftragnehmer sind nicht verantwortlich, falls sie Verpflichtungen aus diesem Vertrag aufgrund von Umständen, die sie nicht zu vertreten haben, nicht erfüllen können.

Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand
Auf den Vertrag ist österreichisches Recht anwendbar. Erfüllungsort ist der Wohnort respektive Arbeitsplatz der Auftragnehmer. Für Streitigkeiten gilt die Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes in Mödling als vereinbart.

Schriftform
Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.